Programm

Können neue und innovative Energietechnologien wie Batteriespeicher, Flexibilitätsoptionen oder Sektorkopplungstechnologien die Netz- und Versorgungssicherheit – bei einem massiven Ausbau von erneuerbaren Energien – aufrechterhalten und Beiträge zum Abwenden der Klimakrise leisten? Die OVE-Energietechnik-Tagung setzt sich kritisch mit dieser zentralen Fragestellung auseinander und geht dabei auf neue Schlüsseltechnologien ein. Im Rahmen der Fachtagung werden Expert*innen aus Wirtschaft und Forschung Konzepte und Lösungsvorschläge für ein nachhaltiges Stromsystem präsentieren und mit den Teilnehmer*innen diskutieren. Wir freuen uns, Ihnen das folgende Programm präsentieren zu können.

Mittwoch, 16. Oktober 2019

16.10.2019
08:30

Registrierung der Teilnehmer*innen und Get together beim Begrüßungskaffee

10:00

Begrüßung

Herbert POPELKA, Vorstandsvorsitzender der OGE

10:15

Stand Umsetzung #mission2030

Jürgen SCHNEIDER, Sektionschef der Klimasektion im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

10:35

Technikwandel und logische Markterfordernisse der Energiewende

Albrecht REUTER, Geschäftsführer Fichtner IT Consulting GmbH

10:55

 Energiewende – DIE Herausforderung für eine stabile Energiewirtschaft

Erich ENTSTRASSER, Vorstandsvorsitzender der TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG

11:15

Die Rolle klassischer Erzeugungstechnologien im Energiesystem der Zukunft

Oliver THEN, Geschäftsführer der VGB PowerTech  e.V.

11:35

Podiumsdiskussion

mit E. ENTSTRASSER, A. REUTER, J. SCHNEIDER, O. THEN und S. Oblasser sowie den Tagungsteilnehmer*innen

12:15

Mittagspause und Networking

13:45

Mittelspannungs-Batteriespeicherkonzept

Peter ZELLER, FH Oberösterreich

14:10

Ortsnetz-Inselbetriebsversuch mit einem 2,5 MVA / 2,2 MWh-Batteriespeicher: Messergebnisse und Vergleich mit einem Controller Hardware-in-the-loop Setup

Jürgen MARCHGRABER, Technische Universität Wien
14:35

Advanced Balancing Services für Übertragungsnetzbetreiber

Michaela LEONHARDT, Austrian Power Grid AG und Wolfgang GAWLIK, Technische Universität Wien

15:00

Kaffeepause

15:45

Wasserkraftwerk plus Batteriespeicher – Das flexible Hybridsystem der Zukunft?

Serdar KADAM, ANDRITZ HYDRO GmbH
16:10

Demonstration: Cyberattacken auf Automatisierungssysteme und einfache Gegenmaßnahmen

Stephan HUTTERER, Sprecher Automation GmbH

16:35

Tutorial "Netzdynamik, Netzregelung und Regelreserven"

Wolfgang GAWLIK, Technische Universität Wien

17:35

Zusammenfassung des ersten Tages

Herbert POPELKA, Vorstandsvorsitzender der OGE

19:00

Abendveranstaltung in der Villa Blanka 

mit Verleihung der OVE- und Österreichs Energie-Preise sowie des Prof. Werner Rieder-Preises

Donnerstag, 17. Oktober 2019

17.10.2019
09:00

Präsentationen der Preisträger*innen

10:00

Flexibilitätsoptionen im Verteilernetz von Morgen

Manfred HASLINGER und Werner BRANDAUER, Siemens AG

10:25

Eigeninteressen von EndkundInnen mit flexiblen Komponenten

Andrea WERNER, FH Technikum Wien und Tara ESTERL, AIT Austrian Institute of Technology GmbH

10:50

Blockchain-enabled flexibility activation for distribution grid management

Gregor TALJAN, Energienetze Steiermark GmbH

11:15

Kaffeepause

11:45

Power-to-Gas ist #PartOfTheSolution

Michael WOLTRAN, OMV Power & Gas GmbH

12:10

IKB-Smart-City-Lab: ein innovatives Hybrid-Netz für die urbane Energieversorgung von morgen

Sophia NEUNER, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG

12:35

Wärmepumpenkonzept Neusiedl am See – Aus Windenergie wird Fernwärme!

Matthias LEHNER, Energie Burgenland Fernwärme GmbH & Co KG

12:50

Mittagspause und Networking

14:15

Versorgungssicherheit im Spannungsfeld von fehlenden Stromnetzen und dem Wunsch nach 100 % Erneuerbaren

Florian PINK, Austrian Power Grid AG

14:40

Wo stehen wir am Weg zum europäischen Blackout

Klaus SCHÜLLER, TINETZ-Tiroler Netze GmbH

15:05

Blackout von Industrienetzen – die Chancen stehen nicht schlecht

Thomas WEBER, Schneider Electric GmbH

15:30

Zusammenfassung und Verabschiedung

Herbert POPELKA, Vorstandsvorsitzender der OGE